Schule für chinesische
Heil- und Kampfkunst
Schule für chinesische
Heil- und Kampfkunst
Schule für chinesische
Heil- und Kampfkunst
Schule für chinesische
Heil- und Kampfkunst
Schule für chinesische
Heil- und Kampfkunst
Schule für chinesische
Heil- und Kampfkunst
Schule für chinesische
Heil- und Kampfkunst
Schule für chinesische
Heil- und Kampfkunst

Ba Duan Jin - Die 8 Brokatübungen

Die Formen des Ba Duan Jin besteht aus acht Übungen. Heilübungen mit der Bezeichnung “Die Acht Brokate” oder “Die Acht wertvollen Übungen” sind in China bereits seit dem 12. Jh. schriftlich erwähnt.

Wegen ihrer raffinierten Choreographie, den geschmeidigen Bewegungen und der anmutigen Haltung werden die Übungen mit der Schönheit und Kostbarkeit eines Brokatstoffes verglichen. So entstand der Name Ba Duan Jin: „Acht Stücke Brokat“. Die Acht Brokate zählen zur Praxis des DaoYin Gong (dehnen und leiten des Qi) und sind auch heute noch ein sehr beliebtes Element der Lebenspflege. Der Überlieferung nach zählen sie neben dem WU XIN QI (Spiel der Fünf Tiere) zu den ältesten bekannten Qigong Übungen überhaupt und könnten bis in alte schamanische Zeiten zurückreichen.

Der Inhalt hat sich im Laufe der Jahrhunderte dennoch mehrfach gewandelt, sodass es viele unterschiedliche Ausprägungen des BaDuanJin gibt.
Auch die Reihenfolge der Übungen wird nicht in allen Schulen gleich gehandhabt. Ältere Formen sind eher kraftvoll und kämpferisch, die neueren weicher und entspannter. Neben der heute üblichen Standform gibt es zudem Versionen Sitzen und Liegen, die auch von körperlich eingeschränkten Personen ausgeführt werden  können. Die moderne Version des „Ba Duan Jin“ wurde 1996 von Professor Ding Hongyu an der Universität Nanjing neu konzipiert. Allen BaDuanJin Set’s gemein ist eine fast sprichwörtliche stärkende und stabilisierende Wirkung auf die Gesundheit. In diesem Seminar üben wir die Ba Duan Jin Übungen im Stand, in der Neufassung nach Professor Ding Hongyu. Diese moderne Version gilt als wissenschaftlich gut untersuchtes “Gesundheits Qigong” und zählt daher zu den wertvollen Präventionsübungen

 

Zurück zur Seminar-Übersicht